Weihnachtspokalschiessen 2019

 

Am Sonntag, 1. Dezember 2019 findet ab 14.00 Uhr im Oppenweher Schießsportzentrum das diesjährige Weihnachtspokalschiessen statt. Dazu laden wir herzlich ein!

Wie jedes Jahr finden unterschiedliche Wettbewerbe statt:

                -              14.00 bis 18.00 Uhr Weihnachtspokal

                               NEU:  Die Mannschaftsgröße ist auf 5 Schützen begrenzt. Die Mannschaft

                                          tritt komplett an und die Schützen schießen zeitgleich.

                -              14.00 bis 18.00 Uhr – Preisschiessen

                -              ab 15.00 Uhr Karl-Heinz Meier Gedächtnispokal

                -              17.00 Uhr Ortsteilpokal

Die Siegerehrung ist für 19.00 Uhr vorgesehen.

Auch in diesem Jahr werden die Damen der Schießgruppe die Besucher mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet und frisch gebackenen Waffeln auf die Vorweihnachtszeit einstimmen.

Die endgültige Startliste wird ab dem 25. November 2019 auf oppenwehe.de veröffentlicht.

Der Schützenverein

Andreas Martens belegt vierten Platz

Mit einem vierten Platz beim Kreiskönigsschießen landete unser Altkönig Andreas Martens nur ganz knapp hinter einemTreppenplatz. In seiner gewohnt spannenden und äußerst amüsanten Art hielt Karl-Heinz Bollmeier, Präsident des Schützenkreises Lübbecke, die Proklamation auf dem Kreiskönigsball bei Meier`s Deele vor annähernd 1000 Gästen ab. Als bekannt wurde, dass Andreas mit seiner Königin Nicole den vierten Platz belegt, war der Jubel in der Oppenweher Ecke groß. Der neue Kreiskönig 2019 kommt aus Oppendorf. Andreas Fortmannn mit seiner Frau Susanne setzte sich gegen Jens Schnabel mit Königin Maryla vom SV Frotheim und Harald Heuchel mit Königin Silke vom SV Drohne durch. Platz fünf ging an Thorsten Geldmeyer vom SV Haldem. Insgesamt nahmen 28 Königinnen und Könige am Kreiskönigsschießen in Rahden teil.

Internetlink zum Bericht Westfalenblatt:

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Stemwede/4011124-1000-Schuetzen-feiern-ihren-neuen-Kreiskoenig-aus-Oppendorf-Andreas-Fortmann-gewinnt

Daniel Eickenhorst neuer Kreisjungschützenkönig!

Besser kann es für einen aktiven Schützen wohl nicht laufen: Im Jubiläumjahr die Königswürde erlangen und dann sogar noch Kreisjungkönig werden! Daniel Eickenhorst schaffte diese Sensation mit glatten 50 Ring (30/20) und setzte sich so gegen den Vizekreiskönig Sven Krone (30/18) aus Varlheide und Sabrina Holle aus Sielhorst durch. Nachdem der Kreisvorsitzende Karl-Heinz Bollmeier am Ende seiner spannenden Proklamation das Ergebnis bekannt gab, war der Jubel der gut 700 anwesenden Schützinnen und Schützen auf Meier`s Deele grenzenlos. Eickenhorst und seine Königin Lena Windhorn konnten sich im Anschluss der Siegerehrung vor Glückwünschen und Umarmungen kaum retten.

Link zum Bericht im Stemweder Boten von Heidrun Mühlke:

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Minden-Luebbecke/Stemwede/3996208-Stemweder-setzt-sich-gegen-Mitbewerber-aus-dem-Altkreis-Luebbecke-durch.-Daniel-Eickenhorst-ist-Kreisjungkoenig

 

 

 

Dorfpokalschießen am 7. September 2019

Am 7. September 2019 ab 17:00 Uhr lädt der Schützenverein Oppenwehe alle Dorfbewohner ab 12 Jahre zum Dorfpokalschießen mit neuem Konzept ein.

 

Mannschaften mit vier – vorzugsweise fünf – Personen können teilnehmen. Es wird ein Startgeld von 15 Euro pro Mannschaft erhoben.

 

 

Zum neuen Konzept gehört:

 

  • Jede Mannschaft tritt komplett an und die Schützen schießen zeitgleich.
  • 5 unterschiedliche Disziplinen, die den Schützen zugelost werden

Parallel dazu findet das Preisschießen statt. Auch hier hat sich die Arbeitsgruppe etwas Neues einfallen lassen. Es lohnt sich auf jeden Fall daran teilzunehmen!

 

Die Siegerehrung ist für 20:00 Uhr vorgesehen.

Neu ist hier, dass die Preise nur an anwesende Sieger und Siegerinnen verteilt werden.

 

Wir freuen uns auf euch!

Fahrradtour 2019

Am 13.07.2019 um 12.30 Uhr trafen sich 27 gut gelaunte Radfahrer, trotz leichten Nieselregens, an der Schießhalle. Kurz nach deren Ankunft traf auch schon Familie Huck ein, denn dieses Jahr hatten wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Zügig wurden die Fahrräder auf einem Anhänger verladen und die Radfahrer nahmen auf der Bimmelbahn Platz. Dann ging es auch schon los.

Unser Ziel war das  Seeschlößchen in Lembruch. Schnell waren alle Räder abgeladen und wir starteten.

Am Dümmer entlang führte uns unser Weg durch Hüde in Richtung Marl. Unsere Kaffeepause machten wir am Feuerwehrhaus in Marl. Thomas Peglow stellte  uns die Räumlichkeiten zur Verfügung.   Sogar das Wetter wurde von Stunde zu Stunde besser. Von dort ging es weiter über Hagewede und Quernheim bis nach Brockum zum Dorfplatz. Dort hatten wir eine größere Getränkepause und konnten die Toiletten von Familie Plaggemeier nutzen.

Nachdem wir uns gestärkt hatten, ging es weiter durch die Osterheide Richtung Oppendorf. In Oppendorf machten wir noch eine kleine Toilettenpause bei Familie Lösche am Ostenberg.

Jetzt war der Weg nicht mehr lang, über den Oppenweher Fledder Richtung Bockwindmühle fuhren wir zu Meuser´s, denn hier fand dieses Jahr der Abschluß statt. Kurz nach unserer Ankunft traf auch schon Familie Huck ein, um uns ein Grillbuffett zu servieren.

Es war wieder eine gelungene Veranstaltung. Ein Dankeschön nochmal an Familie Plaggemeier und Familie Lösche für die Toilettennutzung, Thomas Peglow für die Räumlichkeiten während der Kaffeepause und Familie Huck für den Fahr-Service und das leckere Grillbuffett.

Vielen Dank an alle Schützenbrüder und Schützenschwestern, die uns begleitet haben. Es waren gute 27 km die wir gefahren sind, also für jeden zu schaffen.

Die Fahrradtour wird auch in 2020 ein fester Termin im Jahresplan des SV Oppenwehe sein. Die Route für nächstes Jahr steht schon, also unbedingt anmelden…….

Wir freuen uns schon drauf…….. das Orga-Team