Königs- und Adjudatenpokal 2020

 

Sehr gute Beteiligung beim „Königs- und Adjutantenpokalschießen“ des Schützenverein Oppenwehe

Silke und Rainer Sämann holen den begehrten „Er & Sie“-Pokal

Nach der langen Veranstaltungspause war es am Sonntag, den 22. August 2021 endlich wieder soweit. Durch gute Planung und unter Einhaltung der aktuell geltenden Maßnahmen konnte das beliebte „Königs- und Adjutantenpokalschießen“ als erste größere Veranstaltung wieder auf dem Landesleistungsstützpunkt des SV Oppenwehe durchgeführt werden. Start der Veranstaltung war 11:00 Uhr am Sonntagmorgen. Der Vorsitzende Matthias Spreen begrüßte alle anwesenden aktuellen und ehemaligen Würdenträger zu dieser gewohnt lockeren Veranstaltung. Ein besonderer Gruß ging hier an die weiterhin amtierende Kreisjungschützenmajestät Daniel Eickenhorst. Für den reibungslosen Ablauf der Schießwettbewerbe geht ein großer Dank an das Standpersonal um Tatjana Spreen, Henrik Pieper, Matthias Heitmann und Jan Döhnert. Bei sehr guter Beteiligung und ebenso guter Stimmung wurden die Pokalgewinner in mittlerweile sieben Wettbewerben ausgeschossen. Hierbei ist noch ein weiterer Dank an die Schützenschwestern Manuela Schlömp und Karin Henke zu richten. Beide haben dem Verein neue Pokale gestiftet. Manuela für den Pokal der „Jung- und Altköniginnen“ und Karin für die Jung- und Altadjutantinnen“.

Den Pokal der ehemaligen „Altkönige“ sicherte sich Uwe Spreen mit einem Ergebnis von 29,6 Ringen.

Den Titel in der Klasse der ehemaligen „Jung- und Altköniginnen“ sicherte sich Silke Sämann mit 51,2 Ringen.

Sieger des Pokals der ehemaligen „Jungschützenkönige“ wurde Friedel Pinke mit 29,8 Ringen.

Bei den „Altadjutanten“ sicherte sich Harald Lütkemeier mit 28,5 Ringen den ersten Platz.

Seine Frau Anke Lütkemeier gewann den Pokal der ehemaligen „Jung- und Altadjutantinnen“ mit 51,2 Ringen.

Jan Lütkemeier machte den Dreifachtriumpf der Familie perfekt und gewann mit 30,5 Ringen den 1. Platz in der Klasse der ehemaligen „Jungadjutanten“.

Ein Highlight der Veranstaltung war dann die 14. Austragung des beliebten Schießwettbewerbs um den „Er & Sie“-Pokal. In einem hochklassigen und genauso knappen Wettkampf setzen sich am Ende Silke und Rainer Sämann mit einer Gesamtringzahl von 79,8 durch. Haarscharf gefolgt von Anke und Harald Lütkemeier, mit 79,7 Ringen. Den dritten Platz, auch dicht gefolgte, sicherten sich Friedel und Hildegund Pinke mit 79,3 Ringen.

Am Ende der Siegerehrung verwies der Vorsitzende Spreen noch auf einige kommende Termine. Die im Januar verschobene Generalversammlung des Schützenvereins wird am Samstag, den 18. September in den Räumlichkeiten von Vereinswirtin Silke Meier stattfinden. Weiter geht es dann eine Woche später mit dem beliebten Dorfpokalschießen, welches wie gewohnt auf dem Oppenweher Landesleistungsstützpunkt ausgetragen wird. Die offiziellen Pressemitteilungen zu diesen Veranstaltungen erfolgen in Kürze.

 

Fotoinfo: Pokalgewinner, amtierende Majestäten, Standaufsicht und Vorsitzender vor der Sponsorenwand am Landesleistungsstützpunkt Oppenwehe