Osterpokal 2019

 

Michel Schäffer gewinnt den Osterpokal

 

 

Österliche Veranstaltung im Oppenweher Schießsportzentrum

 

 

Der Oppenweher Schützenverein hat einen neuen Pokalsieger. Zum 40igsten Mal trafen sich am Ostermontag die Oppenweher Schützinnen und Schützen im Schießsportzentrum zum traditionellen Osterschießen. Klarer Sieger wurde Michel Schäffer mit 58,4 Ring, gefolgt vom Vorjahressieger Günther Sprado mit 56,3 Ring. Auf Platz drei landete Michael Holle mit 56,2 Ring. Für den reibungslosen Ablauf auf dem Schießstand und die anschließende Auswertung waren Michel Schäffer und Michael Holle verantwortlich. In einem kurzen Grußwort hieß der 2.Vorsitzende Jens Feierabend die 31 anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer, insbesondere den amtierenden Hofstaat der Königin Silke Sämann und Eileen Nagel, herzlich willkommen. Des Weiteren dankte er Vorjahresletztplatzierten Anke Lütkemeier für die Spende der Ostereier. Für das kommende Osterpokalschießen im Jubiläumsjahr 2020 wird Rainer Sämann dieses Amt bekleiden und sich um die gefärbten Eier kümmern. Am Ende wies Feierabend noch auf einige anstehende Termine hin. So nimmt der Oppenweher Schützenverein wie jedes Jahr am 1.Mai am Grenzpokalschießen in Tielge teil. Treffen ist um 13:30 an der Oppenweher Bockwindmühle. Es wird ein Planwagen eingesetzt. Weitere Termine sind die Festversammlung am 11.Mai in der Schießhalle sowie am 17.Mai die Teilnahme am Oppendorfer Schützenfest.

 

von links: Oben: 2.Vorsitzender Jens Feierabend, Michel Schäffer, Michael Holle.

Unten: Silke Sämann, Rainer Sämann, Anke Lütkemeier